Besuch Contest Juli 2018 bei DA0FF (Wasserkuppe).

… ohne Worte …

10GHz und 24GHz Station betriebsbereit.

Am ersten Wochenende im Juli wollte ich eigentlich bei DR9A als Helfer dem Juli Contest beiwohnen.

Leider konnte DR9A mangels ausreichender Besetzung nicht QRV werden.

Alex DL8AAU hatte dann die Idee, dass man doch auf die Wasserkuppe fahren könne um dort Mikrowellenbetrieb zu machen.

Das passte sehr gut, ich hatte gerade die portable 10GHz Station (DB6NT 10GHz Transverter mit 4W Harris PA und 60cm Offsetspiegel) fertig gestellt. Die musste dort also auf jeden Fall getestet werden. Zusätzlich haben wir beschlossen 13cm einzupacken, wobei ich den Transverter (DB6NT Transverter mit 60W PA) stellte und Alex den ZF-Transceiver und die Antenne (Gitterspiegel).

Alex hatte vor, seine 24GHz Station (DMC Transverter mit PLO und 200mW PA) von dort zu testen, bei der er gerade ein paar Tage vorher den DMC Transverter getauscht und bei mir am Messplatz vermessen hatte.

Alex hatte im Vorfeld einige OMs abgeklappert um Skeds für 24 GHz klar zu machen und stellte fest, dass ziemlich wenige Stationen QRV sein werden. Der Termin liegt ja auch mitten in der Ferienzeit. Einige Skeds waren aber dennoch auf seiner Liste. Gerd DG9FCJ ist für einen 24GHz Sked extra auf einen 35m hohen Mast geklettert und hat dort seine 24GHz Station errichtet. Diesen Aufstieg musste er wohl sogar zweimal machen, da er oben einen Fehler im RX seiner Station fand der erst beseitigt werden musste.

Da meine 10GHz Station erst brandneu zusammengebaut war und der 13cm Transverter schon länger nicht benutzt wurde (SCHÄM !!!), musste beides erst mal getestet werden, bevor man es auf den Berg schleift.

13cm Station im Test auf der Terrasse mit DK7FU als Gegenstation.

Nach erfolgreichem Test wurde das ganze Material zum Verladen verpackt und bereitgestellt.

Wir wollten um ca. 9 bis 10 Uhr auf der Wasserkuppe ankommen, so dass eine Abfahrt am Sonntag Morgen gegen 7:00 Uhr angesagt war. Das sind dann die Momente, in denen man sich fragt warum man das eigentlich macht …

 

Die Fahrt verlief gut und wir waren gegen 9 Uhr vor Ort und wurden von den OMs von DA0FF begrüßt. Danach wurde direkt nach einem geeigneten Standort Ausschau gehalten und nach einem kurzen Rundgang war dieser auch gefunden. Der Stein mit der Aufschrift “höchster Punkt” stand auch dort, sicher Zufall …

Bevor die 13cm Station den Betrieb aufnehmen konnte, musste noch etwas Kabel gelegt werden um 230V zu unserem Standort zu schaffen. Gut dass ich mich entschieden hatte die Komplette Kiste mit 230V Kabel mitzunehmen denn es waren einige Meter zu überbrücken.

Nach dem Aufbau funktionierte alles auf Anhieb einwandfrei, die Testerei hatte sich also gelohnt.

Nun wurden Skeds auf 24GHz versucht und es kamen viele Anfragen über den ON4KST Chat herein die abgearbeitet wurden.

Auf 24GHz waren es am Ende 3 QSOs im Log mit DL0GTH als ODX mit 119 km (JO50TI). Hier ein mp3 vom QSO:

Auf 10GHz hatten wir 11 QSOs und ein ODX von 387km mit OE5VRL (JN78DK).

Auf 13cm standen 9 QSOs im Log mit ODX von 387km mit OE5VRL (JN78DK).

Zu den Stationen die jeweils das ODX markieren, hatten wir nicht 100% optische Sicht, aber der Versuch hat sich mal wieder ausgezahlt.

Alles in Allem eine gelungene Aktion, wenn da nicht der massive Sonnenbrand an meinen Waden gewesen wäre …

Teilnehmer waren Alex (DL8AAU), Martin (DL8RI), und Stefan (DL2OCB).

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*