LTZ1000ACH 7V Reference (xdevs.com KX)

Ich bin vor einiger Zeit auf der Webseite https://xdev.com über ein Projekt mit dem Namen “KX LTZ1000-based DC Voltage reference design” gestoßen. Da es für dieses Projekt auch die PCB-Daten gibt, habe ich mir mal 3 Platinen bei OSH-Park machen lassen.

Nachdem die Platinen und alle Teile nach und nach beschafft werden konnten, ging es an den Aufbau. Wenn man SMD löten kann (nur 1206 und 0805) dann stellt einen der Aufbau vor keine großen Probleme. Alle besonderheiten sind in dem Artikel auf xdev.com sehr gut beschrieben.

Nach mehrfachen Kontrolle aller Bauteile wurde die Platine an einem Labornetzteil in Betrieb genommen. Sofort stellte sich eine Ausgangsspannung von 7.1013 V ein, welche sich langsam bis auf 7.0985 V verringerte. Letztere steht nun stabil seit zwei Tagen an und nur sehr selten kippt die Spannung nach 7.0984 und gleich wieder zurück. Die Stromaufnahme ist bei 34.2 mA bei einer Raumtemperatur von ca. 24 Grad Celsius.

Mittlerweile sind meine beiden HP3457a DMMs angekommen und haben sich eingelebt. Die Kontrolle an einer 10V Quelle ergab bei beiden Geräten eine Abweichung von etwa 550 uV (0,00055 V) von der 10V Quelle. Beide HP3457a sind seit Jahren nicht Kalibriert worden und somit war eine Abweichung auch zu erwarten. Eine neue Kalibrierung werde ich bei beiden Geräten vornehmen, wenn ich meine 10V Quelle frisch Kalibriert habe. Ich benutze dann einen Fluke 720a KVD für den Vergleich.

Der Bau einer zweiten identischen Referenz ist auf dem Weg. Dies bietet dann die Möglichkeit beide Referenzen miteinander zu vergleichen und auch eine der beiden Referenzen zum Vergleich an andere Leute zu versenden.

… wird fortgesetzt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.